Vorteile von Premium-Intraokularlinsen

Premium-Intraokularlinsen – Individuelle Auswahl für jeden Patienten

Während einer Katarakt-Operation oder einem Austausch der klaren Augenlinse als refraktiver Eingriff, muss der Augenchirurg die körpereigene Augenlinse durch eine Intraokularlinse ersetzen.

(Oculentis.com)

In der Vergangenheit haben im Rahmen von präoperativen Untersuchungen viele Chirurgen nur die grobe Dioptriestärke einer Intraokularlinse berechnet, um die optische Funktion der Augenlinse zu ersetzen. Anschliessend mussten Patienten normalerweise eine Brille für das Sehen in der Ferne und in der Nähe tragen, um scharf sehen zu können.

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, die Sehqualität nach einer Operation deutlich zu verbessern.  Sehqualität und Sehkraft nach einer Operation werden wesentlich von der ausgewählten Intraokularlinse bestimmt, ihrer Funktionalität und ihren optischen Eigenschaften. Die Möglichkeit der individuellen Auswahl und Anpassung einer Intraokularlinse kann heute in vielen Fällen eine Unabhängigkeit von Brillen nach einem operativen Eingriff garantieren.

Moderne Kataraktchirurgie bedeutet, für jeden Patienten abhängig von seinen Wünschen eine spezifische Intraokularlinse auszusuchen. Die patientenangepasste individuelle Linsenauswahl ist ein fast revolutionärer Paradigmenwechsel in der Kataraktchirurgie. Der Lebensstil jedes Patienten und seine Erwartungen an das Sehen bestimmen mehr und mehr, welche Intraokularlinsen zum Einsatz kommen.

Vorteile einzelner Premium-Intraokularlinsen

Ejemplo LIO Premium: Mplus
Beispiel einer Premium-Intraokularlinse mit modernem Optikdesign (Oculentis.com)

Eine Intraokularlinse kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine Katarkt-Operation durchgeführt wird oder ein operativer Eingriff zur Beseitigung der Alterssichtigkeit geplant ist. Im Gegensatz zu Standard-Intraokularlinsen, die mit nur einem Brennpunkt keine Brillenfreiheit ermöglichen, existieren heute viele Premium-Intraokularlinsen, die mittels mehrerer Brennpunkte in den meisten Fällen einen Verzicht auf Brille oder Kontaktlinsen erlauben. 

Auch bei Multifokallinsen werden inzwischen HD-Intraokularlinsen angeboten, die sekundäre optische Effekte wie Halos reduzieren können.  Bei Vorliegen eines Astigmatismus oder bei bestimmten Netzhauterkrankungen können weitere Speziallinsen zum Einsatz kommen. Darüberhinaus können sog. Add-on Linsen kleine optische Restfehler beseitigen. Als weitere Option ist die Licht-adjustierbare Linse auf dem Markt, die nach der Implantation durch Bestrahlung in ihrer Brechkraft verändert werden kann. Eine Technologie,die eine komplette Personalisation erlaubt. Das umfangreiche Portfolio von Intraokularlinsen kann optimal Patientenbedürfnisse durch unterschiedliches Optikdesign und Funktionalität befriedigen. Erwartungen und Wünsche der Patienten für den angestrebten Lebensstil können weitest möglich erfüllt werden.

Verschiedene Typen von Premium-Intraokularlinsen:

  • Asphärische Intraokularlinsen (HD)
  • Torische Intraokularlinsen (Korrektur des Astigmatismus)
  • Multifokale Intraokularlinsen
  • Intraokularlinsen mit Blaulichtfilter
  • Add-On Intraokularlinsen
  • Phake Intraokularlinsen

Asphärische Intraokularlinsen – Sehen mit hoher optischer Qualität

Beispiel einer asphärischen Intraokularlinse
Beispiel einer asphärischen Intraokularlinse

Im Gegensatz zu traditionellen Intraokularlinsen (sphärisch-monofokal) induziert eine asphärische Intraokularlinse keine optischen Fehler (Aberrationen höherer Ordnung) und erlaubt damit eine optimale Sehschärfe sowie ein besseres Farb- und Kontrastsehen.

Besonders beim Sehen in der Dunkelheit ist dieser Unterschied zu Standardlinsen stärker ausgeprägt. Klinische Studien haben eine höhere Sicherheit im Strassenverkehr nachgewiesen, insbesondere bei widrigen Witterungsverhältnissen oder in der Dämmerung. Diese Vorteile beim Sehen sind bei vielen anderen Aktivitäten bemerkbar: beim Sport, in Kunstausstellungen, etc.

In den meisten Augen existieren kleine optische Fehler im Auge selbst. Mit asphärischen Intraokularlinsen können diese Fehler individuell ausgeglichen werden. Vor der Operation können die kleinen Fehler gemessen werden und durch die individuell ausgesuchte asphärische Linse korrigiert werden. Die Linsen ermöglichen so eine optimale Sehschärfe für jedes einzelne Auge.

Torische Intraokularlinsen – Korrektur des Astigmatismus

Lente Intraocular Tórica
Torische Intraokularlinse Tplus (Oculentis) (Oculentis)
Lente Intraocular Tórica
Torische Intraokularlinse (Oculentis.com)

Neben Myopie, Hyperopie oder Presbyopie können Patienten auch einen Astigmatismus aufweisen.  Für diese Fälle wurden torische Intraokularlinsen entwickelt. Mit Hilfe der neuen Technologie können nun alle refraktiven Defekte in einem einzigen Eingriff korrigiert werden.

Torische Intraokularlinsen werden in einem komplexen Prozess für jeden Patienten einzeln berechnet. Zur optimalen Anpassung werden sie manchmal einzeln für einen Patienten speziell produziert und erfordern daher eine gewisse Lieferzeit.

Multifokale Intraokularlinsen – Scharfes Sehen in Ferne und Nähe

Monofokale Standardlinsen ermöglichen ein gutes Sehen in der Ferne aber für die Zwischendistanz und in der Nähe müssen Brillen getragen werden.

Multifokale Intraokularlinse
Multifokale Intraokularlinse (Zeiss)

Im Gegensatz dazu ermöglichen moderne multifokale Intraokularlinsen ein scharfes Sehen in allen Distanzen – Ferne, Zwischenbereich und Nähe. Eine solche Unabhängigkeit von Sehhilfen stellt eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität dar. Daneben entscheiden sich aber auch viele Patienten aus ästhetischen Gründen für eine multifokale Intraokularlinse.

Abhängig vom Hersteller existieren viele unterschiedliche Designs und Technologien, alle mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. So gibt es multifokalen Linsen mit ringförmigen refraktiven Zonen oder Linsen mit einem asymmetrischen Bereich für die Nahsicht. Hier bei NeueLinsen finden Sie alle Qualitätslinsen, die Ihr Augenarzt zur Verfügung hat. Mit seiner Hilfe finden Sie die Linse, die am Besten zu Ihnen passt.  

Intraokularlinsen mit Blaulichtfilter – Makulaschutz

Blaues Licht (als Teil des Sonnenlichts) ist für die Makula schädlich, weil es ein energiereiches Licht ist. Im gesunden Auge ist die Makula durch die Filtereigenschaften der natürlichen Augenlinse geschützt. Wenn die Linse aber operativ entfernt wird, fehlt dieser natürliche Schutz. Blaulichtfilter-Linsen können aufgrund ihrer Filterwirkung nun den Schutz wieder gewährleisten. Sie sind insbesondere bei bestehenden Netzhauterkrankungen wie altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) oder Diabetes empfehlenswert.

Phake Intraokularlinsen

Phake Intraokularlinse Visian ICL
Phake Intraokularlinse Visian ICL

Bei einigen Patienten kann aus medizinischen Gründen keine Laseroperation an der Hornhaut durchgeführt werden. Phake Intraokularlinsen sind eine hervorragende Möglichkeit, Fehlsichtigkeiten operativ zu beseitigen. Sie werden in das Auge implantiert, ohne andere Augenstrukturen zu beeinträchtigen.

Es gibt zwei verschiedene phake Intraokularlinsen. Ihr Augenarzt wird mit Ihnen besprechen, welches Modell für Sie am Besten geeignet ist.

Add-on Linsen: Option für komplette Brillenunabhängigkeit auch bei Patienten, die schon eine Katarakt-Operation haben durchführen lassen.

Add-On Intraokularlinse(1stQ)
Add-On Intraokularlinse(1stQ)

Nach einer Katarakt-Operation kann es notwendig sein, dass für scharfes Sehen eine Brille benutzt werden muss. Auch wenn die Kalkilation der Linsenbrechkraft bei den meisten Patienten sehr exakt durchgeführt werden kann, kann aufgrund anatomischer Besonderheiten nach der Operation eine Abweichung vom gewünschten Ergebnis auftreten.

Eine Add-on Linse kann als zusätzliche Linse in das Auge eingesetzt werden, um eine Restfehlsichtigkeit zu korrigieren. Man kann sowohl myope, hyperope als auch astigmatische Abweichungen beseitigen.

Darüberhinaus, falls ein Patient sich in der Vergangenheit einer Operation der Katarakt mit einer Implantation einer Monofokallinse hat unterziehen müssen, nun aber Brillenfreiheit wünscht, steht ihm jetzt die Option der Implantation einer multifokalen Add-on Linse zur Verfügung. Eine Add-on Linsenimplantation ist prinzipiell reversibel, die Linse kann auch ausgetauscht werden.

Die Kalkulation einer Add-on Linse ist sehr präzise, da es sich in der Regel nur um kleine Dioptriewerte handelt und die Position der Linse einfacher zu berechnen ist.

Premium IOL FAQs

  • Was versteht man unter Premiumlinsen?

    Bei der Operation des Grauen Stars oder bei einem Linsenaustausch zur Behandlung von Fehlsichtigkeiten oder der Altersichtigkeit werden neue Intraokularlinsen implantiert. Diese Linsen können Standardlinsen sein oder durch Zusatzfunktionen individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

  • Welche Premiumlinsen gibt es?

Man unterscheidet folgende Premiumlinsen, die jeweils unterschiedliche Zusatzfunktionen aufweisen:

  • HD Linsen – Asphärische Monofokallinsen
  • Aberrationskorrigierende Linsen
  • Astigmatismus (Hornhautverkrömmung) korrigierende Linsen – Torische Monofokallinsen
  • Linsen mit Blaulichtfilter (Gelbe Linsen) – Netzhautschutz
  • Multifokallinsen/Mehrstärkenlinsen (refraktive, diffraktive Multifokallinsen)
  • Torische Multifokallinsen/Mehrstärkenlinsen
  • Akkomodierende Linsen
  • Calhoun Licht-adjustierbare Linsen (LAL)
  • Add-on Linsen
  • Was ist eine Mehrstärken oder Multifokallinse?

    Eine Mehrstärken- oder Multifokal-Intraokularlinse weist mehrere Ringe mit unterschiedlicher Brechkraft auf. Diese projizieren ein Nah- und ein Fernbild auf die Netzhaut.  Durch die Verteilung des einfallenden Lichtes auf mehrere Brennpunkte ermöglicht die multifokale Linse ein scharfes Sehen in alle Entfernungen. Das Gehirn lernt, die richtige Sehzone auszuwählen, so dass mit Multiffokallinsen ein brillenloses Leben möglich ist.

  • Welche Multifokallinse ist für mich am Besten geeignet?

    Die Auswahl der Multifokallinse ist sehr individuell. Informieren Sie sich auf unserer Seite über die Vielfältigkeit der Modelle. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Patienten in unserem Forum. Besprechen Sie mit Ihrem Augenarzt, ob und welche neue Linse für Sie am Besten geeignet ist. Informieren Sie sich, welcher Augenarzt über grosse Erfahrung mit Multifokallinsen verfügt und diese routinemäßig implantiert. Unsere Arztlisten und Erfahrungen anderer Patienten können Ihnen wichtige Hilfestellung leisten.

  • Wie hoch ist meine Chance auf Brillenlosigkeit mit einer Multifokallinse ?

    Mit modernsten Multifokallinsen können über 90% der Patienten brillenfrei in der Ferne und Nähe scharf sehen bzw. 90% des Tages völlig auf Ihre Brille verzichten.

  • Muss ich mich an eine Multifokallinse wie an eine Gleitsichtbrille gewöhnen?

    Eine Multifokallinse arbeitet nach einem ganz anderen optischen Prinzip als eine Gleitsichtbrille. Wenn Sie nicht mit einer Gleitsichtbrille zurecht kommen, heisst das nicht, dass Sie nicht für eine Multifokallinse geeignet sind. Während viele Patienten schnell nach der Operation in allen Distanzen gut sehen können, gibt es einige Patienten, die ca. ein bis drei Monate benötigen, um sich an die Multifokallinsen zu gewöhnen.

  • Gibt es auch Nebenwirkungen bei Multifokallinsen?

    Manche Menschen stören anfänglich Lichtringe (Halos) und Blendungserscheinungen, die durch Multifokallinsen hervorgerufen werden können. Das Gehirn ist aber meist in der Lage, nach einer Eingewöhnungsphase diese optischen Phänomene zu neutralisieren. Sie werden dann von den meisten Menschen nicht mehr als störend wahrgenommen, weil die gewonnene hohe Lebensqualität der Brillenfreiheit dominiert.

  • Sind Multifokallinsen für jeden Menschen geeignet?

    Neben medizinischen Gründen gibt es einige Berufsgruppen, bei denen andere Premiumlinsen besser geeignet sind. Berufskraftfahrer, die viel nachts Auto fahren müssen, sollten z.B. auf sog. HD-Linsen ausweichen, die insbesondere nachts Vorteile bieten. Multifokallinsen können allgemein Ihre Lebensqualität aufgrund der weitgehenden Brillenfreiheit erhöhen. In einigen Lebenssituationen kann aber weiterhin eine Brille nötig sein z.B. beim ausdauernden Lesen in schlechten Lichtverhältnissen. Das müssen Patienten wissen und sich darüber bei der Entscheidung bewusst sein.