Preise für eine Operation der Katarakt: Wieviel kostet es wirklich?

Im Gegensatz zum Preisangebot bei vielen refraktiven Eingriffen wie Lasik, Lasek oder PRK, sind die Kosten für eine Operation des Grauen Stars weniger transparent. (*Siehe auch Hinweis unten). Ohne im Einzelnen auf die Gründe einzugehen, ist ein solcher Preisvergleich nicht einfach durchzuführen. Um die genauen Kosten zu erfahren, reicht es häufig nicht aus, die Webseite einer Klinik/Praxis zu besuchen.

Preis einer Katarakt-Operation in Abhängigkeit von der Klinik/Praxis

Je nach Art der gewählten Klinik, aber auch abhängig vom Gesundheitssystem in verschiedenen Ländern, variieren die Kosten erheblich, die vom Patienten selbst getragen werden müssen.

  • Krankenhäuser des öffentlichen Gesundheitssystems (Keine Zusatzkosten)
  • Niedergelassene Augenärzte/Privatkliniken (Abhängig von Ihrer Krankenversicherung können Zusatzkosten für Premiumlinsen und Einsatz modernster Techniken entstehen)

Viele Patienten möchten nach einer Operation des Grauen Stars ohne Brille in allen Entfernungen scharf sehen. Dieser Wunsch beeinflusst nicht nur den Preis der Operation sondern limitiert auch die Klinik- /Arztauswahl, weil nicht alle Augenärzte Premiumlinsen anbieten.

  • In den meisten öffentlichen Krankenhäusern werden standardmäßig keine Premiumlinsen implantiert.
  • Ob eine bestimmte Praxis oder Klinik Premiumlinsenchirurgie durchführt, muss jeweils erfragt werden. Dann können Sie dort auch den genauen Preis für die unterschiedlichen Modelle erfahren. In Abhängigkeit von Ihrer Versicherung müssen Sie mit einem Aufpreis für Premiumlinsen (multifokal, asphärisch, Filterlinsen, torische Linsen) rechnen, der sich deutlich unterscheiden kann. Auch für den Einsatz der neuesten Technologie, des Femtosekundenlasers, müssen Sie in der Regel einen Aufpreis bezahlen. Während Privatversicherungen häufig zumindest einen Kostenanteil bei Premiumlinsen übernehmen, müssen gesetzlich Krankenversicherte diese Kosten selbst tragen. Um Missverständnisse und Überraschungen zu vermeiden, lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag erstellen und fragen Sie dann Ihre Versicherung. Gesetzliche Regelungen und Erstattungspolitik sind aber nicht starr, in den letzten Jahren wurden immer wieder Veränderungen beobachtet.

Der Preis einer Kataraktoperation wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wir möchten Ihnen nachfolgend einige dieser Punkte erläutern, so dass Sie sich einen besseren Einblick verschaffen können.

Faktoren, die den Preis einer Kataraktoperation beeinflussen:

Allgemein:

-Technologíe:

In der Augenheilkunde ist der Einsatz modernster Technologie mit vielen Vorteilen verbunden, Es ist nicht möglich, Kataraktchirurgie auf höchstem Niveau anzubieten, ohne das neueste Technik verwendet wird. Apparative Ausrüstungen in der Augeheilkunde erfordern hohe Investitionen, so dass dieser Faktor für die Preisgestaltung. entscheidend ist.

– Das Operationsteam:

Erfahrung und ständige Weiterbildung des gesamten OP-Teams sind wichtig für eine routinierte Durchführung von Augenoperationen. Eine optimale Ausbildung sowie Weiterbildung ist ein bedeutender Kostenfaktor für jede Praxis/Klinik, so dass sich dies auch im Preis wiederspiegeln kann.

– Klinikausrüstung, Praxisräume:

Es gibt grosse Unterschiede in der Ausrüstung und Gestaltung von Praxen bzw. Kliniken. Modernste Diagnosegeräte für präoperative Messungen sowie eine grosszügige und angenehme Praxisgestaltung haben ebenfalls grossen Einfluss auf die Kostengestaltung einer Institution.

– Qualität der Patientenbetreuung:

Jeder Patient wünscht sich eine intensive und persönliche Betreuung ohne Wartezeiten in angenehmer Atmosphäre. Personal und erhöhter Zeitaufwand verursachen aber Kosten. Geringere Wartezeiten sind mit geringeren Patientenzahlen verbunden, so dass Kosten auf weniger Patienten umgelegt werden müssen.

Weitere spezifische Aspekte:

-Präoperative Untersuchungen:

Vor jeder Kataraktoperation sind umfangreiche Augenuntersuchungen erforderlich. Der Arzt muss sich einen Überblick über den Gesundheitszustand des Auges machen, die Auswahl der Intraokularlinse muss erfolgen und anschliessend deren Dioptriestärke genau vermessen werden. Diese Untersuchungen können mit verschiedenen Geräten durchgeführt werden. Der Einsatz von modernster Diagnosetechnik ist von hoher Bedeutung für Präzision und Sicherheit.

  • Die genaue Untersuchung der Netzhaut mit einem OCT liefert wertvolle Informationen, ob ein Patient für eine Multifokallinse geeignet ist.
  • Vermessung der Hornhautoberfläche (Topographie), Analyse auch kleiner Brechwertfehler (Aberrometrie) haben ebenfalls grossen Einfluss auf die Auswahl der Intraokularlinse.
  • Vermessung der Augenlänge und die Berechnung der Intraokularlinse kann mit einem optischen Verfahren (IOL-Master, Alladin) deutlich genauer durchgeführt werden. Neueste Berechnungsformeln oder Ray-Tracing stellen weitere Verbesserungen dar.

Der Einsatz all dieser neuen Methoden erfordert einen höheren finanziellen Aufwand für die Klinik/Praxis.

– Intraoperative Faktoren:

  • Die heute am häufigsten verwendete Technik bei der Kataraktoperation ist die sog. Phakoemulsifikation (Zertrümmerung der Augenlinse mit Ultraschall und Absaugen der Linsenfragmente. Seit vielen Jahren benutzt man dafür eine sog. Phakomaschine, die in zahlreichen Gerätegeneration ständig verbessert wurden. Neueste Modelle sind schonender und sicherer und weisen viele Vorteile für den Patienten auf.
  • Die neueste technologische Entwicklung in der Kataraktoperation ist der zusätzliche Einsatz des Femtosekundenlasers. Der Laser übernimmt einige Schritte der Operation und kann sie erheblich präziser durchführen. Durch eine Vorzerteilung der Augenlinse wird anschliessend weniger bis gar kein Ultraschall mehr benötigt. Eine Tatsache, die die Operation sicherer und schonender für das Auge durchführen lässt. Die sogenannte Femto-Phako ist heute das präziseste, schonenste und sicherste Verfahren für eine Operation der Katarakt.
  • Während der Operation müssen verschiedene Instrumente und Produkte verwendet werden. Hier gibt es grosse Preisunterschiede. Die Benutzung von nur Einmalmaterial ist mit höheren Kosten verbunden als sterilisierte und wieder verwendete Instrumente.

All diese Punkte sind für Patienten nicht sichtbar, haben aber mitunter eine hohe Bedeutung für die Qualität der Operation. Sie erklären die z.T. doch grossen Preisunterschiede bei der Kataraktoperation.

– Intraokularlinse:

In diesem Portal können Sie sich einen Eindruck über die Vielzahl der Intraokularlinsen mit all ihren Eigenschaften machen. Preisunterschiede zwischen normalen Linsen und Premiumlinsen sind hoch. Auch innerhalb der einzelnen Gruppen – normal oder Premium – ist die Bandbreite der Preise hoch. Neueste Premiumlinsen weisen Vorteile auf, wie z.B. bessere Optiken, vorgeladene Linsen oder benötigen nur kleinere Inzisionsgrößen…

Zusammenfassung:

Alle in diesem Blog beschriebenen Faktoren haben Einfluss auf den Preis einer Kataraktoperation. Nicht notwenderweise bedeutet der geringste Preis eine schlechte Qualität, so wie auch der höchste Preis nicht automatisch beste Qualität garantiert. Aber es ist leicht nachvollziehbar, dass höchste Qualität nur mit einem erheblichen Kostenaufwand zu erzielen ist, der sich dann letztlich im Preis der Operation wiederspiegelt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren oder besuchen Sie unser Forum.

* Hinweis: In den meisten Preisangeboten für eine Laseroperation mit dem Excimerlasern(Lasik, Lasek, PRK) fehlen Informationen über die verwendete Technik und über die Lasergeneration bzw. genauen Modelle. Häufig erfahren Sie als Patient erst dann den genauen Preis, wenn Sie sich in der Klinik für eine bestimmte Technik entschieden haben.

„Teilen“ Sie bitte Ihre Post, um anderen Usern zu helfen
 
 

4 Gedanken zu „Preise für eine Operation der Katarakt: Wieviel kostet es wirklich?

  1. Stefan Gietl

    Ich werde am grauen Star operiert bin 55 Jahre alt und interessiere mich für eine Blaufilterlinse inder einfachsten, also Standard Ausführung als Intraokularlinse. Ich bin bei der BEK-GEK versichert. Was kostet ca. diese Linse, bzw. wie hoch ist ca. der Differenzbetrag zur Kassenleistung, den ich privat zuzahlen müste.

    Mit der Bitte um eine Antwort, verbleibe ich mit
    freundlichen Grüßen
    Stefan Gietl

    1. chirurg Beitragsautor

      Sehr geehrter Herr Gietl,

      inzwischen gibt es viele Hersteller, die eine Einstärkenlinse mit einem Blaulichtfilter anbieten. Leider ist es uns nicht möglich, Ihnen einen konkreten Preis zu nennen, da jeder Operateur seinen Hersteller wählt und dann auch unterschiedliche Preise anbietet. Generell sind aber Blaulichtfilterlinsen nicht mit einem hohen Aufpreis verbunden. Bitte erfragen Sie einen Kostenvoranschlag von Ihrem Operateur und verlgeichen Sie gegebenenfalls. Wenn Sie uns Modell und Hersteller nennen, können wir konkretere Angaben machen, ob sich der Aufpreis in der normalen Bandbreite bewegt.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr NeueLinsen Team

  2. Bla

    Viel Blabla aber nicht die Informationen die man sucht und von Google hier her geleitet wurde. Was kostet es? Es interessiert mich nicht das es da mehr da weniger kosten kann sondern was der Richtpreis ist. z.B. 2000 Euro +/- 400 Euro oder der gleichen.

    Oder in dem man einfach einen bestimmten Hersteller nennt und schreibt wieviel es bei dem kostet.

    1. chirurg Beitragsautor

      Sehr geehrter User,

      wir wären ja auch froh, wenn wir korrekte konkrete Preise nennen könnten und wir sind uns darüber im Klaren, dass solche Aussagen hilfreich wären. Leider aber entsprechen feste Preisangaben nicht der Realität und die Schwankungen können erheblich sein.

      Folgende Faktoren spielen u.a. eine Rolle für die Preisfindung:

      – hohe Anzahl von verschiedenen Intraokularlinsen und Herstellern
      – verschiedene Linsenfunktionen mit möglichen individuellen Lösungen für Patienten
      – unterschiedliche Struktur der Leistungsanbieter (Kliniken bzw. Praxen)
      – Verwendung unterschiedlicher Technologien im Rahmen des operativen Eingriffs
      – Wettbewerbssituation in den entsprechenden Regionen

      Jeder interessierte Patient kann sich mit konkreten Kostenvoranschlägen für identische Leistungen einen Überblick machen, um dann seinen Operateur auszusuchen.

      Gerne nehmen wir aber Ihren Kommentar zum Anlass und würden uns über Rückmeldungen von unseren Usern freuen. Dadurch könnten wir mit der Zeit eine Preistransparenz generieren, die letztlich allen interessierten Patienten helfen wird.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr NeueLinsen Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.