Intraokularlinsen OCULENTIS

Der Linsenhersteller Oculentis hat seinen Sitz in Berlin mit einer Produktionsstätte in Holland. Er ist einer der wenigen unabhängigen Hersteller, der neben eigener Fertigung auch seine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung vorweisen kann. Diese befindet sich in einer der modernsten Produktionsstätten für Intraokularlinsen der Welt in Eerbeck (Holland).

OCULENTIS: FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Oculentis ist insbesondere auf dem Gebiet der Presbyopie-Korrektur aktiv und erweitert sein Angebot aktuell mit neuartigen multifokal-torischen Intraokularlinsen. In enger Zusammenarbeit mit Augenchirurgen erarbeitet Oculentis innovative Lösungen auf neuen Gebieten, um Sehfehler zu behandeln.

Als deutsches Unternehmen haben Qualitätsstandards und modernste Technologie für Oculentis einen hohen Stellenwert. Die Sub-Micron Lathing Technology (SML) wird für alle Acryllinsen angewendet und erlaubt eine Produktion der Linsen ohne Notwendigkeit eines zusätzlichen Polierschrittes. Dadurch können wirklich scharfe Linsenkanten einschliesslich an den Haptik/Optik-Übergängen hergestellt werden. Dieses besondere Verfahren beim Design der Scharfen Kante sowie die hervorragende Oberflächenqualität ist für eine geringere Nachstarrate verantwortlich. Ein zusätzlicher Eingriff kann also in vielen Fällen vermieden werden.

oculentis-image

QUALITÄT OCULENTIS

 

Die Qualität der Oculentis-Produkte wird durch strikte Qualitätskontrollen während des Herstellungsprozesses gewährleistet. ISO-zertifiziert, bestätigen regelmäßige Kontrollen durch externe Auditoren optimale Produktionsprozesse. Seit 12 Jahren kann Oculentis eine Zertifizierung nach ISO 13485 vorweisen, die spezifisch Notwendigkeiten und Voraussetzungen der Qualtitätskontrollen insbesondere für die Herstellung von Medizinprodukten definiert.
Nach dem Herstellungsprozess wird jede Linse einzeln in der Abteilung für Qualitätskontrolle überprüft. Die Dioptriestärke sowie die Modular Transfer-Funktion (MTF) wird nochmals gemessen.   Dabei wird die optische Abbildungsqualtität jeder Linse geprüft. Dank der computergestützten und kontrollierten Produktion sind fehlerhafte Linsen ausserordentlich selten, und viel seltener müssen Intraokularlinsen beim Prüfprozess ausgesondert werden. Oculentis benutzt spezielle Diamanten in der Herstellung, die eine maximale Präzision erlauben und zusammen mit der besonderen Technik Linsenoberflächen herstellen, die anschliessend nicht mehr poliert werden müssen.