Sehnverschädigung infolge Glaukom, Schlaganfall, Trauma – neue Hoffnung für ein besseres Sehen?

Wenn eine Schädigung des Sehnerven zu einer Einschränkung des Gesichtsfeldes führt, gibt es bislang kaum Hoffnung, eine Besserung zu erzielen. Das Glaukom (grüner Star) ist die häufigste und bekannteste Ursache einer Sehnervschädigung. Weitere Ursachen können zB. Unfälle mit Abriss oder Quetschung des Sehnerven sein. Ein Schlaganfall kann zu einer Minderdurchblutung

Kassenpatient und Premiumlinse

Grauer Star – Ich bin Kassenpatient – soll ich mich für eine Premiumlinse entscheiden? Bei vielen Menschen wird im Alter die Diagnose Grauer Star oder Katarakt gestellt. Die bisher einzigste Möglichkeit der Therapie ist ein operativer Eingriff. Die Operation des Grauen Stars ist die häufigste Operation überhaupt. Im Laufe des

Kataraktoperationen bei Patienten mit Diabetes

Ein Diabetes hat Einfluss auf viele gesundheitliche Aspekte bei Patienten. Insbesondere eine Beteiligung der Augen im Zusammenhang mit einer Zuckerkrankheit ist von hoher Bedeutung. Zur Vermeidung von Augenkomplikationen ist eine gute Diabeteseinstellung sehr wichtig. Viele Diabetespatienten fragen sich, ob ihre Erkrankung Einfluss hat auf die Ergebnisse einer Kataraktoperation, auf die

Mouches volantes (Floater oder auch fliegende Mücken) nach einer Katarakt-Operation

Die Operation des Grauen Stars ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation überhaupt. Die getrübte Augenlinse wird entfernt und durch eine künstliche klare Linse ersetzt, um anschliessend ein deutliches und scharfes Sehen zu erreichen. Die Katarakt-Operation ist eine sehr erfolgreiche Operation. Der Prozentsatz der zufriedenen Patienten ist ausserordentlich hoch, da

Risiken und gefahren einer Kataraktoperation

Viele Patienten berichten uns von ihren Ängsten im Zusammenhang mit den Risiken und Gefahren einer Operation des Grauen Stars. Insbesondere nach dem Lesen einer Einverständniserklärung zögern manche Patienten, den Eingriff durchführen zu lassen, auch wenn das Sehvermögen schon deutlich reduziert ist. Wie immer im Leben existieren Risiken, es kommt aber